DM Lang und Steil

Postenbeschreibung des Startdreiecks beim DCup: Wiese. Hier war es noch flach.

Postenbeschreibung des Startdreiecks beim DCup: Wiese. Hier war es noch flach.

Auch dieses Jahr fand als letzte Deutsche Meisterschaft im Orientierungslauf wieder die DM Lang zusammen mit dem Deutschlandcup statt.
Also brachen wir am Freitag den 28.9. nach Hofheim in der Nähe von Frankfurt auf, um auch an diesem Wochenende (29. – 30.9.) möglichst viele Erfolge für den OLG Regensburg zu holen.
Bereits am Freitag allerdings nahmen schon ein paar Regensburger an einem Sprint der Deutschen Parktour rund um die Burg Eppstein teil, wobei Mareike Seeger (D19-) sich einen guten dritten Platz erlaufen konnte.
Ricc hat eindeutig den Startsprint gewonnen

Ricc hat eindeutig den Startsprint gewonnen

Sowohl die DM Lang als auch der D-Cup fanden bei gutem und angenehm warmen Wetter auf der Karte „Nassauer Schweiz“, die erst 2018 komplett neu aufgenommen wurde, statt. 
Der Wald war von vielen Wegen durchzogen und meistens auch ganz gut belaufbar. Allerdings muss man auch die vielen steilen Täler erwähnen, die für so manche Anstrengung sorgten.
Bei der DM Lang konnten Lukas Janischowsky (H21AK) und Milena Grifoni (D50) einen dritten Platz und Isabel Seeger (D20) sogar einen zweiten Platz erreichen.
Im langen Zieleinlauf wurden die letzten Körner gegeben. Mareike noch vor Jena auf Platz 6

Im langen Zieleinlauf wurden die letzten Körner gegeben. Mareike beim letzten Wechsel noch vor Jena auf Platz 6

Am Sonntag traten gleich sechs OLG Staffeln im Deutschlandcup an. Für die erste OLG-Staffel (Riccardo Casanova, Isabel Seeger, Klemens Janischowsky, Mareike Seeger und Korbinian Lehner) sprang immerhin der siebte Platz heraus, auch die zweite und dritte Staffel konnte sich noch unter den Top 20 platzieren.
Beglückwünschen möchten wir auch Riccardo Casanova (H18) für seinen Sieg in der Bundesrangliste.
Insgesamt war es ein schönes und gelungenes Wochenende und damit ein schöner Abschluss der Deutschen Meisterschaften 2018.
 
 
 Felix

DM Staffel – alle Neun(e) Medaillen

DM Staffel / DBK Mannschaft- und wieder nach Berlin!

 

Am 21.-23.09 fand das diesjährige Team Wochenende im Norden von Berlin (Eberswalde) statt. Trotz des kühlen Wetters blieb es Großteils trocken und ab und zu kam sogar die Sonne raus. Wie es natürlich für das Berliner Gelände typisch ist, war es flach und die Karte fein kupiert, obwohl es dieses Mal einiges mehr an Unterbewuchs gab.

3x3 Medaillen: Ein vollständiger Satz für die OLG

3×3 Medaillen: Ein vollständiger Satz für die OLG

Die OLG Damen Isabel Seeger, Marei Lehner und Mareike Seeger erreichten bei der DM Staffel in der D-19 den 1. Platz – eine Klasse Leistung!  In der H15-18 kam das Team mit Timon Lorenz, Konstantin Kraus und Riccardo Casanova auf den 2.Platz und in der D15-18 erreichten Jasmin Hertel, Kayla Ritzenthaler, Katrin Hertel den 3.Platz.

Auch bei der DBK Mannschaft wurden super Plätze erreicht: 1.Platz in der H15-18 (Timon Lorenz, Konstatin Kraus, Riccardo Casanova), 2.Platz in der D-19 (Isabel Seeger, Marei Lehner, Mareike Seeger) und den 2. Platz in der D15-18 (Sophie Kraus, Ines Schikora, Laura Fischer) knapp gefolgt mit einem 3.Platz von Jasmin Hertel, Kayla Ritzenthaler, Katrin Hertel. 

 

Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Gruppe verbunden mit sehr viel Spaß!  

Kayla

ROLT Premiere in Hainsacker

ROLT-Einweihung der Karte „In der Schwärz“

 

Am 16.9.2018 fand der 5. ROLT auf der nagelneuen Karte „In der Schwärz“ nahe Hainsacker statt, die von Mariusz Skorupa für die OL Abteilung Hainsacker aufgenommen wurde.

20180916_144019_k

Stephan hat ein paar besonders schöne Kletten im Wald gesammelt

Bei herrlichem Sonnenschein hatten leider die ersten Läufer etwas Schwierigkeiten zum Start zu finden, da der Weg noch nicht austrassiert war. Das lag vor allem daran, dass Lukas beim Postensetzen einen Posten liegen gelassen hatte und dadurch die planmäßige Vorbereitung etwas Verzögerung erlitt.

Danach ging aber alles reibungslos von Statten und die 89 Läufer konnten den Lauf – hoffentlich – genießen. Hindernisse tauchten nur in Form von Kletten, die sich an T-Shirt und Hose hafteten, auf.

Ansonsten war der Wald sehr gut belaufbar, angeblich war der ein oder andere Posten schon von weitem zu sehen, obwohl die Mehrzahl der Postenstandorte der A Bahn schon in Mulden und Senken lokalisiert waren.

20180917_081051_k

Die letzten Reste des Kuchen Buffets

Nun ja, beim nächsten Mal lässt sich das Ganze noch mit etwas Grün auf der Karte garnieren…

Wichtig war auf jeden Fall, dass alle Kinder vernünftig mit den Aufgaben zu Rande kamen, wobei rekordverdächtige 13 Minuten von Tobias auf der D Bahn mit 2,2 Leistungskilometern nach leichter Unterforderung aussehen.

Die Läufer genossen am Ziel die bereit gestellten Getränke und leckeren Kuchen, die die Eltern der OL-Abteilung Hainsacker gespendet hatten. In der Spendendose konnten wir über hundert Euro sammeln, – herzlichen Dank an alle Spender!

 

 

Petra und Klemens

1 2 3 4 5 6 41