4 neue Bayerische Meister in der Mitteldistanz und insgesamt 17 Podestplätze für die OLG Regensburg in Moosach

Mit großem Schwung ist die OLG Regensburg in die Bayerische Saison gestartet! Der OC München organisierte diesmal in Moosach, in einem der attraktiven Endmoränengelände südöstlich von München, das erste Bayerische Wettkampfwochenende 2016 mit den Bayerischen Meisterschaften in der Mitteldistanz und einem Bayerncuplauf in der Langdistanz. Diejenigen, die früher schon mal in diesem Wald gelaufen sind, waren darauf vorbereitet, dass hier ein ausgesprochen attraktives Wettkampfgelände zu erwarten war, welches aber durch das fein coupierte, durch Gletscher geformte Endmoränengebiet auch einiges an Orientierungsvermögen verlangen wird. Entsprechend gut war mit über 200 Läufer der Besuch der Veranstaltung. Am Meisterschaftslauf am Samstag gab es viele tolle Ergebnisse der zahlreichen Regensburger Teilnehmer. Insgesamt konnten vier Meistertitel gewonnen werden: Laetitia Lexen in der D-14, und in der erstmals angebotenen D15-16 die überraschend von Emily Grübel gewonnen wurde; Yannick Lieblich der in der H-12 reüssierte und Philipp Schwarck in der H-18-Klasse. Herzlichen Glückwunsch an die vier ersten Bayerischen OLG Meister 2016! Doch auch die weiteren Resultate ließen sich sehen: mit Antonia, Alexander, Konstantin, Philipp und Timon gabe es fünf Silbermedaillen und mit Ingrid, Leonie, Linda, Katja, Birgit, Luis, Lorenz und Quirin 8x den dritten Platz. Ein wirklich tolles Gesamtergebnis.

Die strahlenden DH17-18 Sieger

Nachdem ich selber am Samstag leider nicht teilnehmen konnte, kann ich über die Bahnen weder jammern noch jubeln, aber auf jeden Fall war dass, was die OC-ler am Sonntag an Bahnen angeboten haben, eine wirklich tolle Leistung und hat so richtig Spaß gemacht! Und auch hier gab es strahlende Gewinner in der OLG: In der D-14 Laetitia, in der D-16 Ines und bei der männlichen Jugend  mit Yannick, Konstantin, Benedikt und Philipp in allen 4 Kinder- und Jugendkategorien ein Sieg. Da können wir schon mit einem erwartungsvollen Blick auf das nächste Bayerische Wettkampfwochenende Anfang Juli schauen, hier werden dann die neuen Bayerischen Sprintmeister in Marktredwitz gekürt.

Text: Stephan  Foto: Norbert Deixler

Ergebnisse BayM Mitteldistanz

Ergebnisse 2. Bayerncuplauf

Ostbayern-Derby: 9:5 für Niederbayern

Am bisher schönsten Tag des Jahres reisten über 120 Teilnehmer aus der Oberpfalz, Niederbayern und weiteren Gästen aus Oberbayern zur 6. Auflage der gemeinsam durchgeführten, aber getrennt gewerteten Oberpfälzer- und Niederbayerischen Meisterschaften nach Bernhardswald.

Einer der Frühlings-Schmetterlinge

Als optimale Vorbereitung auf die Bayerische Meisterschaft über die Mitteldistanz am kommenden Wochenende hatte der Wettkampfleiter und Bahnleger Alfons Ebneth einen attraktiven und spannenden Wettkampf vorbereitet. Im Kreuther Forst, zuletzt bei der DBK Nacht genutzt, hatten die Kategorien ab D/H18 aufwärts die Gelegenheit, sich direkt in einem Massenstart zu messen. Das absolvieren eines Schmetterlings relativ nah nach dem Start mit verschiedenen Bahnvariationen erforderte gleich ein Höchstmaß an Konzentration und das Beibehalten einer hohen Geschwindigkeit bis zum Zieleinlauf.

Strahlende Sieger….

Das an der Grundschule eingerichtete Wettkampf- und Versorgungszentrum, welches vor allem von den Frauen der Bernhardswalder Sektion der OLG Regensburg bestens betreut war, sorgte mit köstlichen Kuchen und Getränken für eine blendende Stimmung unter den Läufern. Selbst der Bürgermeister von Bernhardswald ließ es sich nicht nehmen, tatkräftig an der Siegerehrung mitzuhelfen und alle genossen das wohlverdiente Bad in der Sonne.

Tja, wenn man die Ergebnisse betrachtet, dann war der Direktvergleich der Oberpfalz mit Niederbayern ernüchternd. Mit 9:5 Tagessiegen gab es einen klaren Vorsprung der Gäste aus Niederbayern. Aber darum ging es ja eigentlich nicht, es war ja eine getrennte Wertung geplant. Vielleicht war es ja auch das Fehlen einiger Bundeskader-angehörigen der OLG Regensburg, die sich zeitgleich an einem Wettkampf in Tschechien befanden, die die eine oder andere Überraschung bei der Siegerehrung bescherte, auf jeden Fall gab es spannende Kämpfe um die Siegerplätze und rundum zufriedene Gesichter am Ende.

und Siegerinnen

 In den Eliteklassen konnten sich bei den Damen Linda Indola aus Regensburg für die Oberpfalz auszeichnen, für die Niederbayern Britta Meissner bei den Damen und bei den Herren Malte Rehbein. Als Sieger in der Herren Elite aus der Oberpfalz wurde schließlich Valtteri Kolehmainen aus Bernhardswald geehrt. Die meisten Oberpfälzer Titel abgesahnt haben die Burgweintinger (5) vor den Regensburgern (4), den Bernhardswaldern (3) und Nittendorf (1).

Damit ist die gemeinsame Meisterschaft ein wichtiger Baustein in den OL Aktivitäten Ostbayerns geworden und wird sicherlich auch im nächsten Jahr eine Neuauflage finden.

Bericht: Alfons und Stephan, Fotos: Klaus

Saisoneröffnung der OLG Regensburg mit den Bezirksmeisterschaften von Ostbayern

Regionale Laufserien in Bayern haben Tradition und sind neben den Landesveranstaltungen wie Bayerncups und Bayerische Meisterschaften sowie den Bundesterminen das 3. Standbein der OL Aktivitäten. Im Wesentlichen dienen sie neben einer guten Vorbereitung auf die Meisterschaften vor allem dazu, Nachwuchsläufer bei der Stange zu halten, aber auch unter Nutzung einfacherer Karten in Parks oder in einem Schulgelände Kinder und Jugendliche für diese Sportart zu begeistern.

Am Sonntag 03. April mit Start 14:00 Uhr startet die OLG Regensburg mit der Organisation der Bezirksmeisterschaften Oberpfalz und Niederbayern ihre regionale Saison. Das Wettkampfzentrum wird in der Grundschule Bernhardswald eingerichtet, die Meisterschaft wird als Mitteldistanzlauf im Kreuther Forst gelaufen. Als Massenstart in den einzelnen Meisterschaftskategorien. Dabei sind auch Neulinge herzlich willkommen, die auf eigenen Bahnen in der Gruppe oder im Team mitlaufen können. Die Ausschreibung ist auch bereits online und die Anmeldung ist freigeschaltet

1 30 31 32 33 34 41