Startup Winterlaufserie 2017

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf, wie wahr. Kaum ist die Regensburger OL Tour (ROLT) 2016 beendet, geht es schon wieder in die sehr gerne angenommene Winterlaufserie (WLS).

Eine große Anzahl von Startern traf sich also am 12. November in Süssenbach, um sich auf der stein- und felsenreichen Karte „Stubenthal Nord“ zu vergnügen. Alfons hatte für die jüngeren und nicht so erfahrenen Läufer normale und nicht zu lange Bahnen vorbereitet. Für die Restlichen gab es ein Postennetz mit freier Wahl der Anlaufreihenfolge.wls_2017_01_bild1

Bei herbstlichem, etwas unterkühltem Wetter hatten alle Läufer enormen Spaß im Felsengewirr und manche nutzen die nachmittägliche Zeit weidlich aus. Klar, wer weiß, wann es wieder so was Schönes gibt. Verloren ging niemand, auch wenn am Ende einige Posten erst am WKZ gefunden wurden.

Ein anspruchsvoller Start in das Wintertraining. Wer rastet, der rostet! Daher: auf geht’s zu den nächsten Läufen der WLS.

 

 

 

Nach dem Lauf ging es ins neue Vereinsheim des TSV Bernhardswald. Bei Kaffee und Kuchen holte Stephan die Siegerehrung für die ROLT 2016 nach, verteilte schöne Winner-Shirts und auch einige Gutscheine für die Nachplatzieren.

Alfons

BM Staffel 2016 – Oberpfalz meets Tropical Islands

oder auch: Wolfsegg, wie es kaum einer kennt:

 

Bayerische Staffelmeisterschaften bei hochsommerlich schwülem Wetter in einem durch viel Regen und Erdwärme nachhaltig ergrüntem Gelände stellte doch viele Orientierungsläufer vor unerwartete Probleme. Der dichte Bewuchs ließ viele Posten erst relativ spät vermuten, die hohe Dichte erschwerte zusätzlich das Feinorientieren. Und die für manche Bahnen sehr steile Schlussschleife trug noch erheblich zu einem Staffellauf des besonderen „Feelings“ bei.

Staffeldemo

Ein sehr junger Nachwuchsläufer auf die Frage seines Betreuers „… wie wars denn ..“ konnte nur noch hauchen „…versteckt …“. Das sagt ja schon vieles aus. Fazit: Trotz bereits absolvierter mehrerer Landesranglistenläufe war es doch wieder mal ganz was anders gewesen.

Die Veranstaltung der OLG Regensburg wurde im Wesentlichen von Klemens und seinen Söhnen organisiert mit Hilfe weiterer OLG Mitglieder und mit Erich als Chefauswerter, der sich mit auch noch verschiedenen Urkundenmuster seine Zeit vertreiben musste (Dank Alfons, der damit Erich gut beschäftigt hat). Nicht vergessen darf man auch Manfred, der voller Begeisterung den halben Sportplatz mit Erdnägeln gespickt hat und es auch geschafft hat alle Banner aufzuhängen.

Vereinstreffen am Sichtposten

Da die Bahnleger die Bahnlängen an den oberen Rand der Vorgaben gelegt hatten um zumindest auf den langen Bahnen einige schöne Kalksteinposten anzuluafen, gab es hitzebedingt doch recht lange Laufzeiten. Immerhin ist es trocken geblieben und hat nicht geregnet 😉

Trotz Fehlens einiger Protagonisten auf Grund der Wettkampforganisation sowie Bundeskaderlehrgängen in Slowenien gab es eine ganze Reihe ausgezeichneter Ergebnisse. Insbesondere die Nachwuchsstaffeln der OLG ließen nichts anbrennen und gewannen die Kategorien D14, H14, D18, H18 sowie die Rahmenkategorie H12. Herzlichen Glückwunsch an Katharina, Inka, Sophie, Amelie, Luis, Konstantin, Felix und Timon in den Meisterschaftsklassen sowie Moritz und Alexander in H12.

Tobi und Korbi vor dem letzen Wechsel der HE

Tobi und Korbi vor dem letzen Wechsel der HE

Herausragend natürlich der Gewinn der Elitekategorie Damen durch Isabel und Mareike und nach einem spannenden Zwei- und Dreikampf der Sieg in der Herren Elite durch Valtzu und Tobi.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten und Dank an Klemens „and sons“ sowie an die Wölfe (Fußballer) des SpVgg Wolfsegg  für die leibliche Versorgung.

(alfons)

1 21 22 23 24 25 36