Jugendländervergleichswettkampf 2018 in Berlin: Bayern gewinnt bei den Junioren

2018_JLVK_Bild_01Mit gewohnt starker Beteiligung der Regensburger Orientierungsläufer zeigten sich die 6 Junioren/Juniorinnen Mareike und Isabel Seeger, Marei und Quirin Lehner sowie Felix Wartner und Phillip Schwarck bestens aufgestellt und überzeugten insbesondere in der abschließenden Staffel mit einem Sieg (Damen) und einem 3. Platz (Herren). Dies reichte aus, um die Sachsen und Niedersachsen auf die folgenden Plätze zu verweisen. Insgesamt erreichte das Team Bayern einen 3 Platz in der Gesamtwertung der Ländermannschaften. Mit dabei insgesamt 16 Jugendliche der OLG Regensburg. Gratulation und herzlichen Dank für euren Einsatz in fremden Gefielden.

 

Alfons

Ultrasonnig auf der Ultralang

image1Am 27.04.18 ging es für 9 Läufer aus Regensburg 6 Stunden zum durchaus gefürchteten Wettkampf DBK Ultralang nach Eberswalde. Wir übernachteten in einem sehr schönen Naturfreundehaus in Schorfheide, direkt am See. Nach dem Frühstück fuhren wir bei Kaiserwetter zum WKZ, wo wir freudig alte OL-Freunde begrüßten. Der BRL Mittel war in einem typischen berliner Wald, also eine Mischung aus Laub- und Kiefernwald, mit einem ausgeprägten Wegenetz. Das Gebiet war flach, mit teilweise feinkuppierten Höhenzügen. Milena Grifoni gewann in der D50 den 1. Platz, Riccardo Casanova in H18 den 2. Platz und Laura Fischer in der D18 den 3. Platz. Am Sonntag ging es deutlich früher zum gleichen WKZ wie am Vortag. Während des Laufs kamen einige Läufer physisch an ihre Grenzen. Der Extremfall war die H20-Bahn, welche über 22km ging. Deswegen war ab der Hälfte auch ein Kartenwechsel nötig. Respekt an alle, die diese Bahn meisterten! Meistens war es klüger, die Route auf dem Weg zu wählen, da das Querfeldeinlaufen durch viel Unterholz und Dickicht langsamer und deutlich energieaufwendiger war. Diese Energie fehlte Einigen am Ende der Bahn. Das warme Wetter und die spärlich verteilten Getränkeposten erschwerten das Laufen ebenfalls. Aufs Podest schafften es Riccardo Casanova, der mit großem Abstand gewann, und Timon Lorenz mit dem 3. Platz in der H18. Für Einige aus der D/H18 waren das außerdem wichtige Sichtungsläufe für die EYOC 2018, wodurch das Wochenende anstrengend, aber trotzdem sehr schön war.

 

Laura

Bayerische Meister auf der Mitteldistanz

Am WKZ

Sonne pur am WKZ

Bei sonnigen 19 Grad ging es am 14. April 2018 für die OLG nach Starnberg, um dort an der Bayerischen Meisterschaft Mittel am Samstag, sowie am Bayerncup Lang am Sonntag teilzunehmen. Für viele war es nach der langen Winterpause das erste OL-Wochenende für dieses Jahr und die Stimmung war dementsprechend heiter und ausgelassen. Der Wald, der für beide Tage als Wettkampfgebiet ausgewählt wurde, war gut belaufbar und reich an Höhenmetern; also mit besten Voraussetzungen für einen idealen Start in die neue Saison. Für Jasmin Hertel (D15/16), Konstantin Kraus (H15/16), Ines Schikora und Benedikt Lehner (D/H17/18) war es ein besonders glorreiches Wochenende, da sie sich in den Jugendklassen die ersten Titel des Jahres und somit auch eine Medaille, verbunden mit Ruhm und Ehre, erlaufen konnten. Juliane Burgmair (D12) und Florian Reinwald (H12) rundeten die Titelsammlung nach unten in den Schülerklassen ab, während Mareike Seeger (D19) und Korbinian Lehner (H19) ziemlich souverän die Eliteklassen für sich entscheiden konnten.

Recht hohe Sonnenbrillendichte bei der Siegerehrung der Elite

Recht hohe Sonnenbrillendichte bei der Siegerehrung der Elite

Am Sonntag ging es dann, nach einer ansehnlichen Langdistanz bei der so mancher auf seine Kosten gekommen ist, wieder in Richtung Regensburg, bereits  in gespannter Erwartung und Vorfreude auf die kommenden OL-Events.

Leonie

1 2 3 4 32