Postenjäger treffen Pilze Sammler – ein Stelldichein im Stubenthal

2017_BezM_Bild01

Was haben Pilze Sammler und Orientierungsläufer gemeinsam? Ja klar, keine Angst vor schlechtem Wetter. Na gut, fast keine. Petrus meinte es wahrlich nicht gut und ließ kübelweise Tonnen von Regenwasser auf die 3 Postensetzer Jens (Pohl), Klemens (Janischowsky) und Alfons (Ebneth) hernieder prasseln. Bezirksmeisterschaft der Orientierungsläufer aus Niederbayern und Oberpfalz war am 3.10.2017 angesagt; im Übrigen eine optimale Möglichkeit, den Tag der Einheit gemeinsam zu begehen.

Und tatsächlich, mit den Läufern selber hatte Petrus merkwürdigerweise ein Einsehen, denn das Wetter wurde am Nachmittag zunehmend besser und am Ende bekamen die vielen Postensammler auch noch die Sonne zu spüren.

2017_BezM_Bild02165 angemeldete Läufer, ein toller Rekord, auch weil aus dem fernen Norwegen Bojan (Blumenstein), frisch gebackener Deutscher Meister über die Langdistanz, mit seinen 25 Wikingern vom OL Nydalen SK  nochmal an den Start ging und ihr 4-tägiges Trainingslager in Regensburg damit einen würdigen Abschluss fand. Einige nicht so wetterfeste Läufer entsagten sich trotz ihrer Anmeldung, aber die verbleibenden 130 wirklich harten Orientierungsläufer sind immerhin auch noch rekordverdächtig. Und die hatten sehr viel Spass auf den nicht sooo einfachen Bahnen, die Alfons und Klemens gelegt hatten.

 

Ob letztlich mehr Pilze Sucher oder Oler unterwegs waren? Gezählt2017_BezM_Bild03 haben wir sie nicht und auch nicht die Unmengen von Pilzen, die wir, das Orga Team, leider nicht sammeln konnten. Vor allem, weil einige Sportler doch die anspruchsvollen Bahnen sehr ausgiebig genossen und gar nicht mehr aufhören wollten, im Wald rumzutoben. Am Ende waren aber wieder alle aus dem exzellent belaufbaren, mit Felsen übersäten und herbstlich gefärbten Gelände zurück und es gab auch noch eine Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden, zumindest für die Teilnehmer aus der Oberpfalz. Die der Niederbayern werden wohl nachgeliefert werden müssen, da der Kurier anscheinend eine Autopanne hatte.

2017_BezM_Bild05Am Erfolgreichsten war die Familie Lehner mit den Siegen von Severin (H 12), Bertl (H 18), Korbi in der Eliteklasse Herren und Marei bei den Damen. Alle Ergebnisse stehen natürlich auf der Homepage und können bis in die kleinsten Details nachvollzogen werden.

Aus der Oberpfalz und Niederbayern nahmen je 5 Vereine teil. Teilnehmerstärkster Verein war einmal mehr der SV Burgweinting mit 32 Teilnehmern vor den Norwegern mit 26 Startern, die für die Meisterschaft selbst nicht gezählt wurden (sind ja weder Oberpfälzer noch Niederbayern, auch wenn eine große Wahlverwandtschaft schon spürbar wurde).

Großer Dank wiedermal an den SV Süssenbach, der nicht nur wieder sein Vereinsheim bereitstellte, sondern auch noch Kaffee, Kuchen, Semmeln und Kaltgetränke anbot.

Auf ein Neues beim nächsten ROLT – Klappe die Fünfte – in Eilsbrunn bei Regensburg.

Alfons Ebneth

ROLT – flach in den Herbst

Herbstlicher ROLT Auftakt

Am Sonntag, den 01. Oktober fand auf der Karte „Frauenhäusl“ nahe Kelheim der 4. ROLT des Jahres 2017 statt. Das Organisationsteam Christoph Rohrmeier/ Richard Rosner (mit Unterstützung von Manfred Schwarck und Valerio Casanova) legte dabei schnelle Bahnen im gut belaufbaren Wald mit ausgesprochen wenig Höhenmetern zur Abwechslung.

ROLT_2017_04_IMG_0803_k

Großer Andrang beim WKZ…

Bei von oben trockenem Wetter musste aufgrund der sehr hohen Teilnehmerzahl von 121 Starterinnen und Startern sogar mit Startzeitvergabe gearbeitet werden, um dem Ansturm kurz nach 14 Uhr gerecht zur werden. 25 Orientierungsläufer aus Norwegen, die sich gerade im Trainingslager in Bayern befanden und 23 Kinder/Erwachsene der im Frühjahr 2017 aus dem Ei geschlüpften SpVgg Hainsacker trugen mit ihrer Teilnahme zu dieser hohen Anzahl bei.

Trotz eines um 10 Meter falsch gesetzten Postens (Danke fürs Umsetzten, Valtzu!) gegen Ende der A- / B- und C-Bahn fanden alle Teilnehmer zum Zielposten.

Auf der D-Bahn musste einigen Neulingen unter den Hainsackerer Kindern etwas der Weg gewiesen werden, da sie noch nicht so viel Übung im Waldgelände haben und sich somit die gelegte D-Bahn als etwas zu schwer für manche von ihnen erwies.

ROLT_2017_04_IMG_0806_k

… und auch am Zielposten

Die A-Bahn bei den Frauen gewann sehr souverän Kristin Ritzenthaler (TSV Jetzendorf) und bei den Männern Korbinian Lehner (TSV Bernhardswald), dicht gefolgt von Bojan Blumenstein (Norwegen). Weitere Ergebnisse können in der Ergebnisliste nachgelesen werden.

Mit diesem herbstlichen Auftakt weisen wir auf den fünften ROLT am 07.10. in Eilsbrunn und den Abschluss-ROLT am 22. Oktober im Stubenthal hin.

Richard Rosner

DM Lang und Deutschlandcup

DM Lang und Deutschland-Cup (23.-24. September)

Als wir am vergangenen Wochenende am Freitag, den 22. September 2017, Richtung Eberswalde (nördlich von Berlin) aufbrachen, verspürte manch einer gemischte Gefühle im Hinblick auf die kommende Deutsche Meisterschaft über die Langdistanz und den darauffolgenden Deutschland-Cup. Zum einen hervorgerufen durch die Erwartungen an das Gelände, ein flacher, offener Wald, mit kaum Möglichkeiten für eine Routenwahl, einer langen und anstrengenden Fahrt und durch einfache Nervosität.

????????????????????????????????????

Die Medaillengewinner der OLG, verstärkt durch Kayla und Georg

Am Samstag fanden sich schließlich alle Läufer der OLG Regensburg auf der Zielwiese bei Eberswalde für die DM Lang bei wolkenbehangenem Himmel ein.

Dabei erfüllten sich die Erwartungen: Der Wald war sehr offen, doch  auch an einigen Stellen feinkupiert, was natürlich auch für die Postenstandorte genutzt wurde. Dabei war es oft schwer, bei einem sehr flachen Wald mit einer Äquidistanz von gerade mal 2,5 Meter einen Hügel mit Hilfshöhenlinie zu erkennen. Trotzdem war es ein gelungener Wettkampf, bei dem die OLG auch einige sehr gute Platzierungen erringen konnte:

D16: 1. Platz Katrin Hertel, 3. Platz Jasmin Hertel, 4. Platz Ines Schikora

D20: 3. Platz Mareike Seeger

H20: 2. Platz Quirin Lehner, 5. Platz Lukas Janischowsky

H21 AK: 1. Platz Valtteri Kolehmainen

H75: 3. Platz Viktor Jarkov

????????????????????????????????????

70 Starter trampeln bei Trampe in die Heide: Julian gewinnt im Startsprint die Silbermedaille

????????????????????????????????????

Valtzu auch mit Silbermedaille, aber im Zielsprint um Platz 9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am folgenden Tag wurde nun der Deutschland-Cup im gleichen Gelände ausgerichtet. Dabei ging die OLG Regensburg mit zwei Rahmenstaffeln und sechs Deutschland-Cup-Staffeln an den Start. Bei dem Deutschland-Cup laufen je fünf Leute und dabei mindestens eine Frau in einer Staffel. Das beste Ergebnis

mit dem 10. Platz konnte die OLG Staffel 1 mit Lukas Janischowsky, Philipp Schwarck, Kayla Ritzenthaler, Katrin Hertel und Valtteri Kolehmainen erzielen. Dabei konnte dieses Jahr für das letzte Mal für sehr lange Zeit, aufgrund des Regelwerkes, eine reine Lehners-Staffel gestellt werden, was auch deutlich Aufsehen erregte.

Und nochmals ganz herzlichen Dank an den Verein ESV LOK Schöneweide, der das ganze Wochenende hervorragend gestemmt hat, was keineswegs selbstverständlich ist und sein sollte.

Marei

1 2 3 4 26