Die OLG Regensburg greift nach den Sternen

OK, normalerweise bewegen sich OL-Läufer im terrestrischen Bereich, das Maximum der Höhengefühle ist vielleicht gerade noch eine Gletscher OL-Karte, wie z.B. die Gletscherkarte Klein Matterhorn in der Schweiz, aber OL am Sternenhimmel? Alles begann im Juli mit einer Bewerbung für die vom DOSB gemeinsam mit den Volks- und Raiffeisenbanken ausgelobten „Großen Sterne des Sports“ zur Regionalausscheidung in Regensburg. Der Wettbewerb findet in drei Stufen statt: eine regionale Entscheidung mit dem Stern in Bronze für den Sieger, ein Landeswettbewerb mit dem Stern in Silber und schließlich der bundesweite Vergleich mit der Verleihung des Goldenen Sterns des Sports, auch Oscar des Breitensports genannt. Als Wettbewerbsprojekt für den vor allem zur Förderung des Breitensports ins Leben gerufenen Preis wurde das von Alfons Ebneth injizierte und in diesem Jahr ausgesprochen erfolgreich durchgeführte Grundschulprojekt OL in Regensburg eingegeben. Gewisse Zweifel an einem Erfolg gegen die großen und etablierten Vielsparten-Sportvereine Regensburgs mit jeder Menge Breitensport waren durchaus berechtigt und nachdem während der Sommerpause das Thema wieder in der Versenkung verschwand, war dann die Ende Oktober stattgefundene Siegerehrung zur Verleihung des Bronzenen Sterns die Überraschung zum Saisonende: Siegerfoto-11Die OLG Regensburg gewinnt den Bronzenen Stern des Sports und damit die Regionalentscheidung im Raum Regensburg und nimmt einen Check in Höhe von 1500.- in Empfang. Einfach super, dieser Stern! Mit dem Regionalsieg durfte die OLG letzte Woche noch zur Bayerischen Landesausscheidung um den silbernen Stern antreten.

 

Severin 4Trotz Severins Probelauf mit dem silbernen Stern reichte es diesmal nicht fürs Podest. Die Vorstellung, dass sich im nächsten Jahr eine ganze Reihe von OL-Vereinen in Deutschland für die Sterne des Sports bewerben könnten, lässt die Vision einer Sternen-OL-Karte näher kommen

– mitmachen lohnt sich –

seit Ende Oktober leuchtet für die OLG Regensburg der Bronzene Stern am Himmel.

Website Relaunch der OLG Regensburg: Aus dem Dornröschenschlaf wachgeküsst

Da sag mal einer es gäbe heutzutage keine Wunder mehr. Nach einigen Jahren im Schlafmodus ist rechtzeitig zum 10jährigen Jubiläum der OLG Regensburg frischer Wind auf der OLG Homepage zu sehen.

Bildunterschrift: Michl beim entscheidenden Kuss 😉

Die Neugestaltung war nicht nur aus strukturellen, sondern auch aus technischen Gründen notwendig, da die alte Software regelmäßig von Viren infiziert wurde und keine Software-Updates mehr zur Verfügung standen, die das Problem hätten beheben können. Tja, und da zaubert Michl mal schnell was Neues. Mit tollem Design und mit vielen neuen Funktionen und Erweiterungs-möglichkeiten. Natürlich sind wir noch lange nicht fertig, insbesondere das Archiv muss noch  übertragen werden, aber für Alle die sich schon mal für das DM Mittel-Wochenende im Juni 2016 in Regensburg interessieren, gibt es erste Infos über den Ablauf und das Gesamtkonzept eines erlebnisreichen OL-Wochenendes im Bayerischen Wald in der Nähe von Regensburg.
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Schmökern auf der neuen Website!

Michl und Stephan

Bayerische Langdistanz-Meisterschaften in Bamberg

 

Bayerische Langdistanzmeister 2015
Milena, Korbinian, Benedikt, Philipp, Lukas und Leonie

Der MTV Bamberg präsentierte sich als souveräner Gastgeber und Ausrichter des vierten und letzten OL-Wochenendes der Saison 2015 auf Landesebene. Auf der brandneu aufgenommenen Karte „Michelsberger Wald“ wurden am Samstag die Bayerischen Meisterschaften über die Langdistanz ermittelt und am Sonntag das Bayerncup-Finale.

In einem ständigen Auf und Ab wechselten sich dicht bewachsene Bereiche mit offen belaufbarem Hochwald und schnellen Wegpassagen ab, so dass sowohl läuferische Qualitäten als auch präzise Navigation gefragt waren.

Fast schon Routine waren die 4 erwarteten Meistertitel in den Jugendklassen (D 14 durch Leonie Amann, H 14 durch Benedikt Lehner, H16 durch Philipp Schwarck und H 18 durch Lukas Janischowsky), sensationell aber der deutliche Sieg von Korbinian in der Eliteklasse vor Topfavorit und Titelverteidiger Teodor Yordanov vom OC München. Das I-Tüpfelchen dazu lieferte Milena mit dem 6. Tagessieg. Zusätzlich 10, also insgesamt 16 Podiumsplätze, sind die überaus erfolgreiche Ausbeute.

Im Bayerncup-Finale sicherten sich schließlich Ines in der D14, Milena in der D35, Benedikt in der H14, Philipp in der H16 und Tobias in der H18 den Gesamtsieg

Mit 18.500 Punkten gab’s auch noch einen neuen Punkterekord in der Bayernpokal-Vereinswertung, da könnte man sich doch glatt die 20.000 als neuen Rekord für das Jahr 2016 vornehmen 😉

Herzliche Gratulation an das ganze  OLG-Team!

BEM Langdistanz

Ergebnisse BC Mitteldistanz

1 36 37 38 39 40