Jubiläum – 10. Pfingsttrainingslager in Zvule – Tschechien

2019_PTL_Bild_01Wie jedes Jahr, gab es auch dieses Mal in der ersten Pfingstferienwoche ein Trainingslager. Dieses Jahr ging es nach dem DM Sprint Wochenende mit 2 weiteren Bundesranglistenläufen nach Zvule in Tschechien. Die Unterkunft war ein Campingplatz mit kleinen Holzhütten, in denen wir übernachten durften. Direkt neben den Häuschen gab es einen wundervollen Badesee. Das gesamte Gebiet war   von einem Waldgebiet umgeben, das kartiert war. Dort fanden mehrere Trainingseinheiten statt, sodass wir häufig zu Fuß zum Start gehen konnten. Zu Dritt bis zu Sechst zogen wir am Montagabend nach einer ca. 4h Fahrt ein. Viele sprangen gleich in den See. Am Dienstag in der Früh gab als  optionalen Morgensport Laufen um den Badesee.     

Nach dem Frühstück ging es zur ersten Trainingseinheit (direkt neben2019_PTL_Bild_02 unseren Bungalows), dem Korridor OL. Besonders den Jüngeren hat es gefallen, in 2er-Teams zu laufen. Am Nachmittag fuhren wir in ein neues Gebiet, um dort als zweite Trainingseinheit Schlaufen OL zu machen. Es gab viele verschiedene Bahnen, wovon ein paar reduziert waren. Nach dem Abendessen wurden die Bahnen von der ersten Trainingseinheit, dem Korridor OL mit Hilfe von GPS-Tracking auf einem großen Bildschirm ausgewertet (Valtzu als Kommentator😊), was für uns alle sehr lehrreich und interessant war. Danach stieg in dem ein oder anderem Häuschen eine kleine Party, welche jedoch früher als gewohnt enden musste, da am nächsten Tag wieder um 7:45 Frühsport angesagt war.

2019_PTL_Bild_03Nach dem Frühstück machten wir als nächste Trainingseinheit den traditionellen Mannschafts-OL, bei dem zehn Mannschaften mit je drei Läufern antraten. Weil das Ziel nur ca. 20m vom See entfernt war und es in langen Hosen bei ca. 25° C zu warm war, sprangen viele direkt danach in den See. Gewonnen hat dieses Jahr die Mannschaft mit Ric, Petra und Conny. Die ersten vier Plätze waren nur 14 Sekunden voneinander getrennt, es war also sehr spannend. Am Nachmittag fuhren wir zu einem neuen Gebiet, wo als nächste Trainingseinheit eine Sternstaffel stattfand. Hier gewannen Sophie und Yannick, Zweiter: Lukas und Johannes, Dritter: Erich und Kayla. Die Entscheidung des dritten Platzes fiel im Zielsprint. Erich und Kayla setzten sich gegen Phillipp und Katharina sehr knapp durch. Natürlich sprangen wir danach mal wieder in den See. Am Donnertag stand als letzte Trainingseinheit eine Mitteldistanz auf dem Plan. In dem wunderschönen Wald mit sehr vielen Steinen war es nicht einfach aber es hat uns allen Spaß gemacht.

2019_PTL_Bild_04

 

Nach dem Mittagessen sind dann alle wieder nach Hause gefahren. Insgesamt hat uns das Trainingslager sehr gut gefallen und wir haben viele neue Techniken dazugelernt. Aber auch wenn die Trainingseinheiten anstrengend waren, konnten wir uns immer wieder auf den großen See freuen. Zuletzt wollen wir uns bei Valerio, Milena und Martin für die Organisation und die Ermöglichung des diesjährigen Trainingslagers in Tschechien herzlich bedanken. Wir freuen uns schon auf das nächste Trainingslager!

 

Juliane, Katharina und Lena

ROLT 3 – ein Touch von Internationalität

2019_ROLT_3_Bild_01Trotz Computercrash konnte der 3. Lauf zur Regensburger-OL-Tour – nach einer intensiven „Nacht- und Nebelaktion“ – planmäßig durchgeführt werden.

Bei strahlendem Frühsommerwetter starteten fast 80 Teilnehmer auf den vier Bahnen, die im Wesentlichen von Maximilian vorbereitet und in der angesprochenen Nacht- und Nebelaktion von Klemens und mir finalisiert wurden.

Der Lauf, von Maxi sehr gut organisiert, lockte – neben regelmäßigen Gastläufen aus benachbarten OL-Vereinen – auch 2 Gastläufer aus Russland an.  Tihomir und Evgeny kamen allerdings aus München, wohin es sie beruflich verschlagen hat und wo sie vom OC München mit offenen Armen empfangen wurden.

Die Bahnen wurden durchwegs gelobt und trotz eingeschränkter Geländeverfügbarkeit genügten sie dem bekannt hohen Anspruch der ROLT-Bahnen nach Länge, Steigung und Schwierigkeit durchaus. Eigentlich das Maximum, was Maximilian, Klemens und ich rausholen konnten.

Zeitschnellste waren auf den A-Bahnen: Katrin Lorenz-Baath und Philipp Schwarck, auf den B-Bahnen: Verena Hötzinger als D16 und Yannick Lieblich (H16), auf den C-Bahnen: Juliane Burgmair (D14) und David Burgmair (H14) und auf D-Bahnen: Lena Baath (D12) und Florian Reinwald (H12).

Die Kids waren alle schneller als die Erwachsene auf den gleichen Bahnen. Gut so! 

Bei den Rahmenkategorien Sieg von Birgit Spangenberg (Damen B), Eckart Voskamp, Brigitte Kerscher (Damen C), Thomas Müller (Herren C) und auf der Offen D Sara Häusl.

Mein Dank gilt Maxi für die Organisation und Klemens für die massive Unterstützung!

 

Alfons  

Bayerische Meisterschaft Mittel

Am Samstag den 11.05.19 fanden sich motivierte Läufer aus ganz Bayern in Rohrmünz ein um die bayrische Meisterschaft der Mitteldistanz zu bestreiten. Im felsigen, steilen Berggelände meisterten sie trotz Kälte und Regen sowohl physisch als auch technisch anspruchsvolle Bahnen.

Dabei konnten Miriam Krämer (D12), Katharina Kraus (D1

Miriam D12 Meisterin!

6), Milena Grifoni (D45), Konstantin Kraus (H18), Riccardo Casanova (HE) und Viktor Jarkov (H75) besonders überzeugen und gewannen in ihren jeweiligen Kategorien den ersten Platz.

Katharina – Gold in D16!

 

 

 

Am darauffolgenden Tag den 12.05.19 gingen die Läufer der OLG Regensburg in Untergrub beim 2. Bayerncup Lauf, einer Langdistanz,  an den Start und trotzten auch am Sonntag der Kälte. Diesmal waren die Bahnen im sowohl urbanen als auch Wald und Wiesegelände vor allem physisch sehr fordernd.

 

HE Bahn, viel Asphalt ….

Eine zusätzliche Herausforderung stellte ein Maßstabswechsel bei den meisten Bahnen dar, bei welchem am Ende der Strecke die Karte gedreht und weitere Posten nun im 1:2500 und nicht wie davor 1:7500 Maßstab bewältigt werden mussten.

1:2.500

 

 

 

Hierbei zeigten Mareike Seeger (DE), Yannick Lieblich (H16), Benedikt Lehner (H18), Riccardo Casanova (HE) und Viktor Jarkov (H75) tolle Leistungen und erzielten den ersten Platz. Insgesamt war es ein sehr gelungenes Wochenende. Wir danken dem SV Mietraching für die Ausrichtung der Wettkämpfe und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Katrin Hertel

 

 

Homepage der Veranstaltung mit Ergebnissen

 

1 2 3 18