Bayerische Sommersprints

IMG_0768

Vereinesmeisterschaft auf dem Siegerpodest der Herrenelite: Julian, Ric, Philipp

Am 14.07. und 15.07.18 fanden in Zeil am Main und Coburg die Bayrische Sprintmeisterschaft und der anschließende 5. Bayerncup über die Mitteldistanz statt und wie jedes Mal war auch die OLG teilnehmerstark (wenn auch im Vergleich zu sonst etwas dezimiert mit lediglich 41 Teilnehmern) vertreten. Die Sprintmeisterschaft führte uns durch die kleine, aber feine Stadt Zeil am Main pünktlich zum 1000jährigen Jubiläum. Viele Anwohner erlaubten uns, ihre Innenhöfe für den Lauf zu benutzen und so wurde daraus ein spannender Lauf mit einigen interessanten Routenwahlen. Für Kopfzerbrechen sorgte auch ein Gartentor, das eigentlich geschlossen sein sollte, aber gegen Ende des zweiten Laufes nun doch geöffnet war und somit dazu führte, dass diese Teilstrecke annulliert werden musste. Zwar war das Tor als verschlossen in der Karte eingezeichnet, doch dies war schwer zu erkennen und ich muss auch zugeben, dass ich einmal daran gerüttelt habe, bevor ich mich zielgerichtet über die längere Route (und das war leider offensichtlich, das menschliche Hirn unter Stress kann so einige spannende Dinge…) zum Posten bewegte. Dennoch beeindruckte die OLG mit zahlreichen Erfolgen, darunter einige unserer Neueinsteiger. Es folgt also eine leicht gekürzte und doch sehr lange Liste der Regensburger Erfolge:

D12 1. Platz Juliane Burgmair, 3. Platz Franziska Süß

H12 2. Platz Florian Reinwald, 3. Platz Tobias Bittner

D13/14 3. Platz Katharina Kraus

H13/14 2. Platz Yannick Lieblich

D15/16 2. Platz Katrin Hertel, 3. Platz Jasmin Hertel

H15/16 1. Platz Konstantin Kraus

D17/18 1. Platz Sophie Kraus, 2. Platz Ines Schikora

D45 1. Platz Katja-Christine Böhme

H45 1. Platz Klemens Janischowsky

H55 1. Platz Clemens Hartung

H75 1. Platz Viktor Jarkov

H19E 1. Platz Riccardo Casanova, 2. Platz Julian Nürnberger, 3. Platz Philipp Schwarck (4. Platz Korbinian Lehner, 5. Platz Timon Lorenz)

Besonders hervorzuheben ist der 5-fach (6-fach, wenn man Sebastian Vetter zählt, der als Ehren-Regensburger gilt) Sieg in der Herren Elite.

Den Abend verbrachten einige auf dem örtlichen Samba-Festival, andere mit dem seit dem Trainingslager allseits (Ric) beliebten Wizard.

Der nächste Tag brachte eine interessante Mitteldistanz im Callenberger Forst, die von spannenden Routenwahlen und Weißdornhecken gekennzeichnet war. Auch hier war die OLG wieder äußerst erfolgreich. Hervorzuheben ist einmal mehr das starke Abschneiden in den Jugendkategorien:

D12 1. Platz Juliane Burgmair, 3. Platz Anne Pühl

H12 1. Platz Tobias Bittner

D14 1. Platz Katharina Kraus

H14 2. Platz Yannick Lieblich, 3. Platz Severin Lehner

D16 1. Platz Katrin Hertel, 2. Platz Jasmin Hertel

H16 1. Platz Konstantin Kraus

Es bleibt spannend, wie die BayernCup Wertung in der Herren Elite ausgehen wird. Wer sich genau dafür interessiert darf sich gerne von Valerio die jeweiligen Wahrscheinlichkeiten ausrechnen lassen.

Alles in allem war es ein herrliches Wochenende mit spannenden Wettkämpfen und herrlichem Wetter. Wir danken allen Veranstaltern und freuen uns schon auf die Herbstsaison!

 

Emily U.

OL Tag in Bernhardswald

Zum 2. Mal veranstalteten wir am 23. Juni 2018 einen gemeinsamen OL-Tag unserer beider Kindergruppen aus Bernhardswald und Hainsacker und dieses Mal kamen sogar noch mehr Kinder als letztes Jahr, nämlich 16. Das freute uns Trainer natürlich sehr!

Wir starteten vormittags auf der kleinen, aber feinen Karte rund um den Sportplatz Kürn.

Genaues Einzeichnen der gelaufenen Bahnen

Genaues Einzeichnen der gelaufenen Bahnen

6 kürzere Schlaufen (3 leichte und 3 schwere) in offenem Gelände mit kleinen Wäldern und schönen Steinen konnten dort abgelaufen werden. Tatsächlich schafften viele Kinder 5 davon und Severin sogar alle! Viele waren hochmotiviert, auch wenn es durch einen kalten Wind ziemlich ungemütlich war und wir jeden Sonnenstrahl genossen, der ab und zu durch die Wolken spitzte.

Zum Mittagessen ging es ins Sportheim Bernhardswald, wo wir mit Nudeln und 2 verschiedenen Soßen super verköstigt wurden.

Nachmittags war unsere nächste OL-Einheit in Bernhardswald geplant. Auch 4 Hainsackerer Eltern kamen dazu, die eine extra Einführung in das große OL Einmaleins von Klemens auf einer eigenen Bahn erhielten und schon am Abend zuvor bei uns eine Theorieeinheit absolvierten.

Kleine Männer und große Bäume

Kleine Männer und große Bäume

Leider dauerte das Postensetzen doch recht lange, so dass wir mit 30 Minuten Verspätung begannen. Als alle Posten draußen waren, durften die Kinder auf die jetzt etwas längeren Bahnen, je nach persönlichem Leistungsstand. Einige versuchten sich sogar an (abgespeckten) Varianten einer B Bahn und konnten sie erfolgreich bewältigen.

Die Staffel, die wir eigentlich auch noch vorbereitet hatten, musste dann leider ausfallen, da die Zeit zu weit fortgeschritten war.

Im Sportheim klang der Tag bei Kaffee und Kuchen für die Eltern und einem (oder zwei) Eis für die Kinder wunderbar aus. Bei der Verabschiedung meinte Miriam: „Das war ein echt cooler Tag!“ Und das ist doch das schönste Lob, das man bekommen kann!!!

 

Petra

Staffeln in Passau / 2.

Häufig genug ist man ja schon froh, wenn nach einigem Nachfragen Berichte zu diversen OL Aktivitäten verfasst werden.

Ab und an geschehen allerdings auch hier Zeichen und Wunder und so haben sich gleich 2 (in Worten: ZWEI (!)) Reportagen zum letzten Bayerncupwochenende eingestellt. Deswegen wollen wir der geneigten Leserschaft das nicht vorenthalten und lassen eine unsere Jüngsten zu Wort kommen:

 

Zum 1. Mal auf bayrischen Meisterschaften
– und gleich auf dem Podest
 
Obwohl ich erst ein Jahr OL mache, durfte ich am 13. Mai mit nach Passau fahren und dort bei der bayerischen Staffel in der D12 starten. Ich war ziemlich aufgeregt, als es hieß, ich müsse nun zum Massenstart gehen.
Als ca. 100 Läufer mit mir gleichzeitig starteten und in verschiedene Richtungen davon liefen, war ich zuerst etwas verwirrt. Aber dann fand ich mich gut auf meiner Karte zurecht und ich spurtete los. Als ich einen Posten nicht gleich auf Anhieb finden konnte, wurde ich ein bisschen panisch, aber dann sah ich ihn gottseidank.
Miriam, Anne, Sarah und Katharina auf dem D12 Podest der BM Staffel

Miriam, Anne, Sarah und Katharina auf dem D12 Podest der BM Staffel

Im Ziel klatschte ich meine Staffelpartnerin und Freundin Anne ab und feuerte sie lautstark an, als sie loslief. Bald war Anne wieder da und wir konnten schon nachsehen, auf welchem Platz ich war, denn die Ergebnisse der ersten Läufer hingen schon aus.
Hurra, ich war sogar an 1. Stelle in der D12!! Anne und ich umarmten uns und waren nun gespannt, ob wir an erster Stelle bleiben würden, wenn die Ergebnisse der zweiten Läufer kämen.
Nach einigen Minuten war es soweit und – das Jetzendorfer Team hatte sich vor uns geschoben, aber wir waren vollauf mit unserem zweiten Platz zufrieden, immerhin war das ja unser erster bayrischer Lauf.
Auf dem dritten Platz kamen in der D12 unsere Freundinnen Sarah und Katharina und
so standen wir vier Mädels aus Hainsacker freudestrahlend auf dem Podium.
Das war ein tolles Ergebnis und wir waren sehr stolz auf unsere Leistung.
 
Miriam
1 2 3 10