Sprints zwischen engen Gassen und sonnigen Feldern

Am Freitag, den 1. Juni machten wir uns gegen Mittag auf den Weg nach Senftenberg zur DM Sprint.

Karten lesen beim Massenstart

Karten lesen beim Massenstart

Am nächsten Morgen sind wir dann gegen 8 Uhr nach Senftenberg zum Wettkampfzentrum gefahren und um 9:30 war dann der erste Start. Die Strecken der DM Sprint gingen durch viele kleine Gässchen und Gärten. Riccardo Cassanova konnte in der Herren 18 den 1. Platz für die OLG Regensburg holen. Ines Schikora schaffte es in der Damen 18 auf den 6. Platz. Außerdem sicherten sich Isabel Seeger den 4. Platz und Mareike Seeger den 6. Platz.

Am Nachmittag ging es dann weiter zur Sprint Staffel. Die Strecken gingen durch die Altstadt in Senftenberg, das Wohngebiet und durch das Burg Gelände.

Dabei konnte die Jugendstaffel mit Katrin Hertel, Konstantin Kraus, Julius Fischer und Kayla Ritzenthaler den 3. Platz erreichen. In der Elite gab es leider einige Fehlstempel. Am Abend ging es dann nach einem Badestop am Senftenberger See zur Siegerehrung.

Am nächsten Morgen stand die BRL Lang an. Das Gelände war ein offener Kiefernwald mit viel Boden-Wuchs. In der Damen 16 konnte Katrin Hertel den 3. Platz und Jasmin Hertel den 4. Platz erreichen. Timon Lorenz sicherte sich in der Herren 18 den 2. Platz. In der Damen Elite könnten Isabel Seeger den 4. und Mareike Seeger den 6. Platz erreichen. Phillip Schwarck belegte in der Herren 20 den 4. Platz.

Nach dem Wettkampf machten wir uns dann wieder zurück auf den Weg nach Regensburg, wo wir gegen 19 Uhr angekommen sind.

Im Großen und Ganzen war es ein schönes und erfolgreiches Wochenende für die OLG Regensburg.

 

Emily Grübel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.