Postenjäger treffen Pilze Sammler – ein Stelldichein im Stubenthal

2017_BezM_Bild01

Was haben Pilze Sammler und Orientierungsläufer gemeinsam? Ja klar, keine Angst vor schlechtem Wetter. Na gut, fast keine. Petrus meinte es wahrlich nicht gut und ließ kübelweise Tonnen von Regenwasser auf die 3 Postensetzer Jens (Pohl), Klemens (Janischowsky) und Alfons (Ebneth) hernieder prasseln. Bezirksmeisterschaft der Orientierungsläufer aus Niederbayern und Oberpfalz war am 3.10.2017 angesagt; im Übrigen eine optimale Möglichkeit, den Tag der Einheit gemeinsam zu begehen.

Und tatsächlich, mit den Läufern selber hatte Petrus merkwürdigerweise ein Einsehen, denn das Wetter wurde am Nachmittag zunehmend besser und am Ende bekamen die vielen Postensammler auch noch die Sonne zu spüren.

2017_BezM_Bild02165 angemeldete Läufer, ein toller Rekord, auch weil aus dem fernen Norwegen Bojan (Blumenstein), frisch gebackener Deutscher Meister über die Langdistanz, mit seinen 25 Wikingern vom OL Nydalen SK  nochmal an den Start ging und ihr 4-tägiges Trainingslager in Regensburg damit einen würdigen Abschluss fand. Einige nicht so wetterfeste Läufer entsagten sich trotz ihrer Anmeldung, aber die verbleibenden 130 wirklich harten Orientierungsläufer sind immerhin auch noch rekordverdächtig. Und die hatten sehr viel Spass auf den nicht sooo einfachen Bahnen, die Alfons und Klemens gelegt hatten.

 

Ob letztlich mehr Pilze Sucher oder Oler unterwegs waren? Gezählt2017_BezM_Bild03 haben wir sie nicht und auch nicht die Unmengen von Pilzen, die wir, das Orga Team, leider nicht sammeln konnten. Vor allem, weil einige Sportler doch die anspruchsvollen Bahnen sehr ausgiebig genossen und gar nicht mehr aufhören wollten, im Wald rumzutoben. Am Ende waren aber wieder alle aus dem exzellent belaufbaren, mit Felsen übersäten und herbstlich gefärbten Gelände zurück und es gab auch noch eine Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden, zumindest für die Teilnehmer aus der Oberpfalz. Die der Niederbayern werden wohl nachgeliefert werden müssen, da der Kurier anscheinend eine Autopanne hatte.

2017_BezM_Bild05Am Erfolgreichsten war die Familie Lehner mit den Siegen von Severin (H 12), Bertl (H 18), Korbi in der Eliteklasse Herren und Marei bei den Damen. Alle Ergebnisse stehen natürlich auf der Homepage und können bis in die kleinsten Details nachvollzogen werden.

Aus der Oberpfalz und Niederbayern nahmen je 5 Vereine teil. Teilnehmerstärkster Verein war einmal mehr der SV Burgweinting mit 32 Teilnehmern vor den Norwegern mit 26 Startern, die für die Meisterschaft selbst nicht gezählt wurden (sind ja weder Oberpfälzer noch Niederbayern, auch wenn eine große Wahlverwandtschaft schon spürbar wurde).

Großer Dank wiedermal an den SV Süssenbach, der nicht nur wieder sein Vereinsheim bereitstellte, sondern auch noch Kaffee, Kuchen, Semmeln und Kaltgetränke anbot.

Auf ein Neues beim nächsten ROLT – Klappe die Fünfte – in Eilsbrunn bei Regensburg.

Alfons Ebneth

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.